Ein LC Display für den prallel Port

Wie man ein lcd4linux kompatibles Textdisplay baut.



Vorbereitung

Als erstes benötigt man ein paar Dinge:

Zusammenbau

Der Zusammenbau ist recht einfach. Man folgt bis auf ein paar Dinge einfach dem Schaltplan. Wer keine regelbare Hintergrundbeleuchtung braucht kann den Transistor weglassen und stattdessen Pin 2 und 3 überbrücken. Ich habe im Schaltplan mehrere Stromversorgungs Möglichkeiten gezeigt. Wähle einfach die, die dir am besten gefällt. Der USB Verbinder is ein SMD-Mini-USB Verbinder, weshalb er 5 Pins (Links) und 4 Masse/Stabilitäts/Schild Pads hat. Ignoriert dies einfach, und verbindet den Masse/GND/0V Pin von eurem mit VSS (Pin 1) am LCD, und VCC/5V mit VDD (Pin 2) am LCD.

Software

Linux

lcd4linux Konfigurieren

Als Steuersoftware verwenden wir lcd4linux


Der Syntax von /etc/lcd4linux.conf ist hier erklärt.
Die Display Konfiguration ist hier erklärt.

Vorgefertigte Display Konfiguration

Display HD44780-16x2 {
    Driver  'HD44780'
    Model   'generic'
    UseBusy  1
    Port    '/dev/parport0'
    Size    '20x4'
    Wire {
       RW        'AUTOFD'
       RS        'INIT'
       ENABLE    'STROBE'
       ENABLE2   'GND'
       BACKLIGHT 'SLCTIN'
       GPO       'GND'
       POWER     'GND'
    }
}

Setze

Port
auf den parallel Port an dem das LCD angeschlossen ist.

Setze

Size
auf die Größe des LCD.

Wenn der Transistor weg gelassen wurde ersetze

BACKLIGHT 'SLCTIN'
durch
BACKLIGHT 'GND'
.